Voraussetzungen für die Einreise nach Uruguay 

Für geimpfte ausländische Staatsbürger gilt: 

 

  • Impfung: Sie haben die vom Herkunftsland zugelassene Einzeldosis oder zwei Dosen gegen das SARS-CoV-2-Virus erhalten (je nach Art des Impfstoffs). Sie müssen die Impfung durch eine von der Gesundheitsbehörde ihres Herkunftslandes ausgestellten Bescheinigung oder Impfpass nachweisen.

 

  • Testnachweis vor der Einreise: Sie müssen keinen Testnachweis vorlegen.

 

  • Testnachweis nach der Einreise: Am siebten Tag müssen Sie keinen negativen Testnachweis vorweisen.

 

  • Krankenversicherung: Zu beachten ist über eine Auslandsrankenversicherung oder Reiseversicherung für die Zeit des Aufenthalts    in Uruguay zu verfügen und mögliche anfallende Kosten einer Covid-19 Erkrankung übernehmen.

Für ungeimpfte Ausländische Staatsangehörige gilt: 

  • Für ausländische ungeimpfte Staatsbürger entfällt die Pflicht eine Ausnahme Genehmigung für die Einreise nach Uruguay zu beantragen.

 

  • Testnachweis vor der Einreise: Nachweis eines negativen Ergebnisses eines Tests zum Nachweis des SARS-CoV-2-Virus (mittels molekularbiologischer Technik PCR-RT oder Antigentest), der höchstens 72 (zweiundsiebzig) Stunden vor Beginn der Reise in einem zugelassenen Labor im Herkunfts- oder Transitland durchgeführt wurde. Erfolgt die Einreise in das Land durch ein gewerbliches Personenbeförderungsmittel, muss der Nachweis des negativen Ergebnisses vor der Einreise bei dem entsprechenden Unternehmen erfolgt sein. Kinder unter 6 Jahren sind von dieser Prüfung ausgenommen.

  • Krankenversicherung: Zu beachten ist über eine Auslandsrankenversicherung oder Reiseversicherung für die Zeit des Aufenthalts in Uruguay zu verfügen und mögliche anfallende Kosten einer Covid-19 Erkrankung übernehmen.

 

Für ungeimpfte minderjährige ausländische Staatsbürger

  • Test vor der Einreise: Nachweis eines negativen Ergebnisses eines Tests zum Nachweis des SARS-CoV-2-Virus (mittels molekularbiologischem Verfahren PCR-RT oder Antigentest), der höchstens 72 (zweiundsiebzig) Stunden vor Reisebeginn in einem zugelassenen Labor im Herkunfts- oder Transitland durchgeführt wurde. Erfolgt die Einreise in das Land durch ein gewerbliches Personenbeförderungsmittel, muss der Nachweis des Negativtests vor dem Einsteigen bei dem entsprechenden Unternehmen durchgeführt werden. Kinder unter 6 Jahren sind von der Pflicht des Testnachweises ausgenommen.

 

  • Krankenversicherung: Zu beachten ist über eine Auslandsrankenversicherung oder Reiseversicherung für die Zeit des Aufenthalts in Uruguay zu verfügen und mögliche anfallende Kosten einer Covid-19 Erkrankung übernehmen.

Personen, die innerhalb der letzten 10 Tage bis 90 Tage vor Reiseantritt an Covid-19 erkrankt waren, sind von der Vorlage eines negativen PCR-Tests und der Einhaltung der Quarantäne befreit. Es ist Pflicht innerhalb der vorgenannten Fristen einen PCR- oder Antigentest mit positivem Ergebnis vorlegen.  

 

  • Nachweis der Krankheit: Vorlage eines positiven Testergebnisses mittels molekularbiologischer Technik PCR-RT oder eines Antigennachweistests, der zwischen maximal 90 (neunzig) Tagen und bis zu 10 (zehn) Tagen vor der Einreise oder Ankunft im Land durchgeführt wurde. Sie muss der eidesstattlichen Erklärung beigefügt werden und der Fluggesellschaft, mit der sie reisen, vor der Einreise vorgelegt werden.

 

  • Testnachweis: Sie brauchen keinen Test zu machen.

  • Testnachweis nach der Einreise: Am siebten Tag müssen Sie keinen negativen Testnachweis vorweisen.

  • Krankenversicherung: Zu beachten ist über eine Auslandsrankenversicherung oder Reiseversicherung für die Zeit des Aufenthalts in Uruguay zu verfügen und mögliche anfallende Kosten einer Covid-19 Erkrankung übernehmen.

Gültigkeit des Impfstatus für de Einreise nach Uruguay richtet sich nach dem Ursprungsland. Bitte beachten Sie somit die Gültigkeit nach den deutschen Richtlinien gemäß des Infektionsschutzgesetzes zu erfüllen und über die Gültigkeit des digitalen Impfzertifikates oder des Impfpasses zu verfügen. 

In dem folgenden Link des Paul Ehrlich Institut finden Sie die zugelassenen Impfstoffe und die erforderlichen Dosierungen gemäß § 22a IfSG (Infektionsschutzgesetz).

Nach § 22a gilt der vollständige Impfschutz durch insgesamt drei Einzelimpfungen und die letzte Einzelimpfung muss mindestens drei Monate nach der zweiten Einzelimpfung erfolgt sein.

Bitte lesen Sie aufmerksam die Richtlinien, um sicher zu sein, dass Sie über den vollständigen Impfschutz verfügen oder informieren Sie sich bei Ihren zuständigen Hausarzt.